Wir freuen uns sehr, dass die Essbare Stadt Köln seit Neustem einen eigenen Projektraum auf der tollen Online-Plattform senf.koeln hat!

senf.koeln – Was ist das überhaupt? Die visuelle Plattform ermöglicht Bürger:innen, ihre Ideen für die Gestaltung Kölns und ihren Nachbarschaften auf einer interaktiven Karte festzuhalten – und dadurch ihren „Senf“ dazuzugeben. Es geht um die sozial-ökologische Transformation in der Praxis und vor Ort in unseren Veedeln – sei es den Ausbau von Fahrradwegen, die Nutzung öffentliche Grüns als Gemeinschaftsgarten oder den barrierefreien Zugang zu öffentlichen Verkehrsmitteln.

Die Karte füllt sich nach und nach mit vielen Vorschläge, die beim Durchlesen Mut machen, inspirieren und zeigen, wie viele Ideen und Wünsche bestehen, wenn es um das kollektive Gestalten unserer Zukunft und unserer Stadt geht. Da die Essbare Stadt vor allem im öffentlichen Raum besteht und gedacht wird, ist es großartig, dass wir nun einen eigenen Projektraum zum Weiterspinnen von Ideen haben.

Als Projekt einen eigenen Projektraum zu haben bedeutet, dass alle Ideen zur Essbaren Stadt gebündelt aufgerufen werden können und wir gemeinsam diskutieren und uns direkt austauschen können. Außerdem gibt es eine kleine Beschreibung dazu, was die Essbare Stadt ist und umsetzten möchte. So hoffen wir, mehr Menschen für das Wirken und Umsetzen der Essbare Stadt Köln zu begeistern und zu mobilisieren. Schaut gerne mal im Projektraum vorbei, diskutiert mit, informiert Euch über neue Ideen und gebt vor allem Euren Senf dazu!

https://senf.koeln/Ernaehrungsrat_koeln:_Essbare_Stadt#10.5/50.9386/6.9587/0/30