Im Mai wollen spätestens alle ihr Gemüse aufs Beet bringen. Tatsächlich ist es aber meist ratsam, die Eisheiligen noch abzuwarten, da es im Mai immer mal wieder Frost geben kann – das Ende für Deine Tomaten- und Paprikapflanzen. Denke beim Pflanzen auch daran, nicht alles auf einmal auszubringen, sondern lieber in Sätzen, also zeitversetzt zu pflanzen.

Jungpflanzen abhärten und auspflanzen

Jeweils 1-2 Wochen vor der Auspflanzung solltest Du Deine vorgezogenen Pflanzen bereits tagsüber rausstellen, damit sie sich auf den Wechsel ins Freiland einstellen können. Bei wärmeliebenden Pflanzen wie Tomate, Gurke, Zucchini, Aubergine und Paprika solltest Du mit dem Auspflanzen warten, bis die Eisheiligen vorbei sind. Sorge bei starkzehrenden Pflanzen für eine ausreichende Nährstoffversorgung und gebe eventuell noch Kompost oder Dünger ins Pflanzloch.

Schädlingen vorbeugen
  • Lockere Deinen Boden regelmäßig und halte ihn feucht, dann haben Erdflöhe weniger Chancen
  • Neugepflanztes Gemüse solltest Du vor Schnecken schützen, vor allem Salat ist schnell kahl gefressen. Absammeln oder trockene Barrieren wie Holzspäne schaffen.
  • Krautfäule befällt Pflanzen vor allem an feuchten Tagen. Du kannst den Befall verhindern, indem Du die Pflanzen nicht zu dicht setzt und die unteren Blätter entfernst, um für eine bessere Luftzirkulation zu sorgen. Gießen von unten und achte darauf, dass die Blätter nicht nass werden. Bei leichtem Befall kannst Du die entsprechenden Blätter entfernen. Stärker befallene Pflanzen solltest Du jedoch ganz entfernen

Pflanzentopf mit junger Pflanze
1. Vorziehen
  • Bohnen
  • Fenchel
  • Paprika-Jungpflanzen (abhärten)
  • Chili-Jungpflanzen (abhärten)
Saattütchen
2. Säen
  • Zucchini (ab Mitte Mai)
  • Kürbis (ab Mitte Mai)
  • Chicorée
  • Radicchio
  • Busch- und Stangenbohnen (wenn es nicht mehr friert)
  • Fenchel
  • Kresse (Fensterbank)
  • Sprossen (Fensterbank)

 

 

Hand mit junger Pflanze
3. Auspflanzen
  • Paprika (Mitte Mai/wenn es nicht mehr friert)
  • Tomaten (Mitte Mai/wenn es nicht mehr friert)
  • Porree (für die Winterernte)
  • Rosenkohl (für die Winterernte)
  • Artischocken
  • Auberginen
  • Blumenkohl
  • Brokkoli
  • Bohnen
  • Fenchel
Gemüseschale
4. Ernten
  • Porree
  • Radieschen
  • Spinat
  • Spargel
  • Erbsen
  • Brokkoli
  • Kohlrabi
  • Blumenkohl
  • Frühlingszwiebeln
  • Rhabarber

Aus geschützem Anbau

  • Chinakohl
  • Weißkohl
  • Fenchel
  • Gurken
  • Kohlrabi
  • Möhren
  • Romanasalat
  • Kopfsalat
  • Endiviensalat
  • Spitzkohl
  • Speiserüben
  • Tomaten
Gießkanne
5. Pflegen
  • Pause
Daumen hoch
6. Sonstiges
  • Dünge Deine Jungpflanzen
  • Dünne ausgesäte Reihen aus, die stärksten Jungpflanzen bleiben stehen
  • Hacke Dein Gemüsebeet regelmäßig durch, sobald die Gemüsereihen sichtbar sind
  • Schädlingen vorbeugen
  • Nützlinge fördern durch Insekten-Nistkästen
  • regelmäßig den Boden aufhacken
  • Jungpflanzen abhärten und auspflanzen