Während die letzten Wintergemüse geerntet werden, kannst Du  jetzt mit dem ersten Vorziehen auf der Fensterbank oder im Frühbeet beginnen.

Vorziehen

Durch das Vorziehen auf der Fensterbank kannst Du die Saison von Kulturen verlängern, die besonders viel Wärme brauchen. Du kannst Wasser und Temperatur sehr gut regulieren und Deine Pflanzen haben bereits einen Vorsprung vor Wildkräutern auf dem Acker.
Achte gut auf die Angaben der Saatgutverpackungen hinsichtlich des Zeitpunkts und Aussaattiefe.
Paprika, Chili, Aubergine, Physalis und Tomaten starten im Februar, Kürbis, Zucchini und Gurken Ende März. Wurzelgemüse sät man in der Regel direkt aus: Möhren, Rote Bete, Rettich, Radieschen.

Wie geht’s?
  • Qualitativ hochwertiges, frisches Saatgut auswählen
  • Nährstoffarme Erde in ein geeignetes Gefäß geben (Pflanztopf, Vorziehschale,…), 1 cm Gießrand lassen
  • Die Pflanzgefäße am hellsten Standort der Wohnung platzieren
  • Substrat etwas andrücken und Saatgut in die Erde bringen
    → Faustregel: Saatkörner in etwa so tief in die Erde geben, wie sie groß sind
  • Eine dünne Schicht Substrat über die Samen geben und die Erde nochmals andrücken
  • Beschriften, damit man weiß, was wo wächst
  • Saatgut feucht halten, aber Staunässe verhindern
Pflanzentopf mit junger Pflanze
1. Vorziehen
  • Kartoffeln (vorkeimen lassen)
  • Sommer-Spitzkohl
  • Sellerie
  • Artischocken
  • Aubergine
  • Paprika
  • Chili
  • Tomate
Saattütchen
2. Säen
  • Kresse und Sprossen (auf der Fensterbank)

    Im Hochbeet mit Frühbeetaufsatz:
  • Blumenkohl
  • Kohlrabi
  • Rot- und Weißkohl
  • Schnittsalat
  • Ackerbohne
Hand mit junger Pflanze
3. Auspflanzen
  • Erdbeerpflanzen
Gemüseschale
4. Ernten
  • Grünkohl
  • Rosenkohl
  • Porree
  • Pastinaken
  • Wurzelpetersilie
  • Möhren

Gewächshaus:

  • Feldsalat
  • Rucola
Gießkanne
5. Pflegen
  • Feigenbäume zurück schneiden
  • Kräuter und Stauden zurück schneiden
Daumen hoch
6. Sonstiges
  • Garten und Beete planen
  • Beete vorbereiten