Habt ihr schon die bunten kleinen Tafeln auf dem Ebertplatz entdeckt, die über die besonderen Eigenschaften von 12 Gehölzen informieren?

Am 17. März 2019 eröffnete das Kollektiv IMPROMPTU zusammen mit der AG Begrünung die künstlerische Intervention „Lebendige Gesellschaft“. Die Intervention macht auf die 27 verschiedenen Gehölze aufmerksam, die sich auf dem Ebertplatz befinden und doch oft nicht wirklich „gesehen“ werden.

12 dieser Gehölze stellt uns IMPROMPTU mit dieser Intervention genauer vor: Auf die mit bunten Manschetten gekennzeichneten Bäume verweisen kleine Infotafeln auf den Holzdecks. Mit Bild, Kurztext und zusätzlichem QR Code erzählen sie Sinnliches, Inspirierendes und Überraschendes über die Pflanzenwelt am Ebertplatz und lassen sie so zu ganz eigenen Charakteren werden.

Am Eröffnungssonntag wurde von IMPROMPTU in Safaris über den Ebertplatz und seiner „Lebendigen Gesellschaft“ geführt, den Sommer über werden die kleinen Infotafeln Passant*innen dazu einladen, selbst über den Ebertplatz zu schlendern und ihn auf ganz neue Weise zu entdecken.

Die Eröffnung wurde durch die AG Begrünung umrandet, die mit Kaffee und Kuchen die Safari-Teilnehmer*innen bewirtete und Interessierte über die AG Begrünung und ihr Schaffen auf dem Ebertplatz informierte. Auch die Essbare Stadt war als Ansprechpartnerin vor Ort und lud ein, noch an Ort und Stelle gärtnerisch tätig zu werden und kleine Anzuchttöpfchen zu basteln und zu besäen.

Wir legen euch den Besuch dieser tollen Aktion sehr ans Herz! Wer bei der Intervention mitmacht, wird das ein oder andere Gewächs von nun an mit einem Lächeln auf den Lippen in der ganzen Stadt wiederentdecken.

Den ausführlichen Pressetext findet ihr hier.